Charityessen – ein Segen für die Gemeinden

Zur Zeit passiert so viel, dass ich mit dem Schreiben kaum noch hinterher komme. So ist es nun schon am Donnerstag gewesen, dass wir ein Charityessen für 100 Personen zubereitet haben. So ein Essen ist ein Tagesprogramm für uns. Gleich nach dem Morgengebet um 6 Uhr wurde eine Ziege geschlachtet. Mit dem Fleisch ging es dann direkt in unser Büro nach Bakau. Dort warteten schon die Köchinnen mit den Zutaten, die am Tag vorher eingekauft wurden. Sie schnitten das Gemüse, brieten das Fleisch mit dem Gemüse in einem riesengroßen Topf.

Anschließend alles wieder raus und den Reis in dem Sud kochen. Wenn alles fertig ist, den Reis in die Schalen, Gemüse und Fleisch und Gemüse oben drauf und verschließen. Eine Schale mit einem Getränk in eine Tüte und in einen großen Eimer ins Auto.

Dann sind wir zu zwei Moscheen gefahren und haben die Tüten dort verteilt. Kurz vor dem Fastenbrechen waren wir dann wieder zu Hause. Ein anstrengender, aber sehr glücklich machender Tag. Selbst unsere kleinen neu geborenen Kätzchen im Bürogarten haben ihren Teil bekommen.

Für die Zukunft planen wir einen Charity-Essen-Fonds einzurichten. Ein Essen kostet 150€. So kann sich jeder auch mit kleinen Beträgen an einem Charityessen beteiligen. Wenn 150€ zusammen sind, dann wir ein neues veranstaltet. Über die Spendenstände könnt ihr euch in folgender Whatsappgruppe informieren.

https://chat.whatsapp.com/EmeDHq4mT7Q9lfMjZvAzPT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s