Nähen statt Lampedusa Teil II

Frau Merkel reist durch Afrika und versucht den Afrikanern zu erklären, dass Europa nicht so ist, wie sie sich das vorstellen. Sie bleibt ein paar Stunden an einem Ort, hält eine Rede, und weg ist sie wieder. Schönes Schauspiel. Wir reden uns hier jahrelang den Mund fusselig und kommen gegen den Europavirus nicht an.

Wie in der eigenen Familie erlebt, hält selbst ein Angebot, ihnen einen Laden einzurichten, die ganz Hartnäckigen nicht davon ab, ihr Leben zu riskieren. Dennoch wollen wir nichts unversucht lassen, vielleicht doch einige Leben zu retten, in dem wir den jungen Männern eine Ausbildung zum Schneider anbieten. Das ist natürlich auch keine Garantie, aber ein Anfang. Die Idee ist folgende:

Wir wollen zunächst 10 Schneider ausbilden und ihnen die Chance geben, nach der Ausbildung in der Nähwerkstatt zu bleiben und gegen eine kleine Abgabe für die laufenden Kosten des Geschäftes auf eigene Rechnung zu arbeiten. Wir haben auch schon von 3 Schulen Aufträge Schuluniformen zu nähen. Pro Schule mehrere Hundert Uniformen.

Für die Umsetzung dieser Idee brauchen wir ein kleines Startkapital für die Einrichtung der Nähwerkstatt und für die Anfangszeit ein wenig Unterstützung bei den laufenden Kosten.
Als Startkapital brauchen wir für die Einrichtung der Werkstatt mit Tischen, Stühlen, einer Sicherheitstür, Ventilatoren etwa 500€. Für die laufenden Kosten für die Miete, den Lehrer, Strom und das erste Übungsmaterial etwa 200€ im Monat.

Bisher haben wir 12 Nähmaschinen, etwas Stoff und einen Laden angemietet. Unsere Aktivitäten richten sich zur Zeit auf die Beschaffung der Möbel und darauf, einen geeigneten Lehrer zu finden.

Wer kann uns helfen, die ersten Kosten für dieses nachhaltig Projekt zu decken? Ihr könntet damit verhindern, dass noch 10 weitere Jungen den oft tödlichen Weg durch die Wüste antreten. Mein Mann hat auch seinen jüngsten Bruder im Meer vor Lampedusa verloren, daher kämpfen wir jetzt noch härter darum, den jungen Menschen in ihrer Heimat eine Zukunft aufzubauen.

Für dieses Projekt haben wir auf Betterplace.org eine Projektseite angelegt. Wenn du darüber spenden möchtest, klicke diesen Link an.

http://www.betterplace.org/p49271

Paypal: spenden@helpthepoor.de

IBAN: DE47100205000003291200

Wer eine Spendenbescheinigung haben möchte, bekommt sie automatisch über Betterplace im Februar 2017, bei Paypal und IBAN bitte die Adresse auf der Überweisung angeben.

Danke für deine Aufmerksamkeit

Advertisements

Ein Gedanke zu „Nähen statt Lampedusa Teil II“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s